AGB

  1. Geltungsbereich

Für das Streaming von Filmen von ANGELNplus gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Eventuelle Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt. Ihrer Einbeziehung in das Vertragsverhältnis wird widersprochen.

  1. Vertragspartner

Anbieter von ANGELNplus und ausschließlicher Vertragspartner des Kunden (im Folgenden: Anbieter) ist die

JAHR TOP SPECIAL VERLAG GmbH & Co. KG

Troplowitzstraße 5

22529 Hamburg.

  1. Vertragsschluss

Die Berechtigung, ANGELNplus zu nutzen, setzt die Registrierung des Kunden mit Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Abonnenten-Nummer des Kunden für die Zeitschrift Blinker voraus.

Das Filmangebot von ANGELNplus kann nicht ohne vorherige Registrierung eingesehen werden.

Nach erfolgter Registrierung sind Kunden, die Abonnenten der Zeitschrift BLINKER sind, berechtigt, ANGELNplus für die Dauer ihres Abonnements zu nutzen.

Der Anbieter ist berechtigt, die Registrierung des Kunden mit sofortiger Wirkung zu beenden, wenn der Kunde wesentliche Verpflichtungen nach diesem Vertrag nicht einhält, insbesondere die Filme außerhalb der Rechteeinräumung gemäß Ziff. 5 dieser AGB nutzt.

  1. Widerrufsrecht

4.1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen, diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

JAHR TOP SPECIAL VERLAG GmbH & Co. KG

Troplowitzstraße 5

22529 Hamburg.

Tel.: +49 – (40) 389 06 111
Fax: +49 – (40) 389 06 305

E-Mail: hilfe@angeln.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

4.2. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

4.3. Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Ihr Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten vorzeitig, wenn Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit dem Beginn der Ausführung des Vertrages Ihr Widerrufsrecht verlieren.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

  1. Streaming – Rechteeinräumung

Streaming im Sinne dieser AGB ist die Nutzung eines Films ohne dauerhafte Kopie auf dem Endgerät des Kunden.

Die angebotenen Filme sind urheber- und leistungsschutzrechtlich geschützt. Der Anbieter räumt dem Kunden zum Zwecke des Streamings das einfache beschränkte Nutzungsrecht ein, den bestellten Film im privaten Bereich für nicht gewerbliche Zwecke für die Dauer des Abonnements des Kunden beliebig oft über ANGELNplus anzusehen. Darüber hinausgehende Nutzungsrechte werden nicht eingeräumt. Insbesondere ist die Anfertigung einer dauerhaften Kopie eines Films nicht erlaubt.

  1. Haftung

Der Anbieter haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz, bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einer Person sowie bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragsziels notwendig ist und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Sofern der Anbieter eine wesentliche Vertragspflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht auf den typischerweise entstehenden, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

  1. Datenschutz

Der Anbieter wird die erhobenen Kundendaten gemäß den Anforderungen der einschlägigen Datenschutzgesetze verarbeitet. Einzelheiten können abgerufen werden unter [Link auf JTSV-Datenschutzbestimmungen].

  1. Änderung dieser AGB

Änderungen dieser AGB durch den Anbieter mit Wirkung für die Zukunft bleiben vorbehalten.

  1. Anwendbares Recht – Unwirksamkeit von Regelungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sollte eine Regelung dieser AGB unwirksam sein, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.