Schwarzangeln

4. Januar 2004, 15:35 Uhr (CET)

Habt ihr selber schon schwarz geangelt(an Gewässern die unter Naturschutz stehen, einem Verein gehören in dem ihr nicht Mitglied seit etc.) oder habt ihr andere Angler beim schwarzangeln beobachten können.Berichtet mal.. :D

Also ich war 2mal an der Düssel im Naturschutzgebiet auf Bachforellen angeln.(ergebniss: insgesamt 45Forellen davon 8 über 30cm) nen Kumpel hat da auch schon nen Bachsaibling von 2 Pfund gefangen

P.S.: Schreibt ruhig hier rein, es kann euch sowieso keiner was wenn ihr nicht direkt beim schwarzangeln erwischt werdet ;)


4. Januar 2004, 15:52 Uhr (CET)

Muss das sein ? :angry: Jeder hat schon als Kind oder Unwissender schwarz gefischt, aber ist es nötig, dies in einem öffentlich zugänglichen Board zu verkünden ?

MfG Jonathan


4. Januar 2004, 16:07 Uhr (CET)

Bevor ich den Fischereischein gemacht hatte, war ich an einem Karpfenzuchtteich ein paar Mal Schwarzangeln. Natürlich ist es im Laufe der Jahre auch immer mal vorgekommen, dass ich in Gewässern geangelt hatte, für die ich keine Angelkarte hatte. Mit gutem Gewissen kann ich aber sagen, dass ich bei alledem niemals Fische mitgenommen hatte.


4. Januar 2004, 16:24 Uhr (CET)

@Oliver03: Schwarz geangelt haben wir ja alle schon mal, aber ich hab niemals fische entnommen.

@Veit: Meinst du denn Karpfenzuchtteich beim Kanal wo die Insel drauf steht? da hab ich auch mal ganz viele Giebeln gefangen und einmal hatte ich einen Karpfen hab aber alles zrückgesetzt.


4. Januar 2004, 16:32 Uhr (CET)

lieber oliver, hier wirst du nicht viele schwarzangler "erwischen". als kind haben wir alle schwarz geangelt. damals nach 1945 war das alles noch nicht so streng geregelt.später hatte man einen angelschein, der gleich für alle vereinsgewässer des DAV(deutscher anglerverband) der ehem.DDR gültig war. aber ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass man immer auf der hut war, wenn der fischer sich mit seinem boot näherte. sein see gehörte nicht zum verein. heute macht man das natürlich nicht mehr. bringt ja auch nix ein. nur ärger, verlust der erlaubnis usw, usw. schönes neues jahr allen! schottfisch


4. Januar 2004, 16:56 Uhr (CET)

Zwei mal, bevor ich den Angelschein gemacht habe, war ich ohne Angelschein unterwegs. Ich hoffe du hast die 45 Forellen aus dem Naturschutzgebiet alle wieder fein zurückgesetzt und vor allem das dass eine einmalige Aktion war! Beim Wort "Naturschutzgebiet" hat man sich schon was dabei gedacht.


4. Januar 2004, 19:03 Uhr (CET)

ja hab die zurück gesetzt was soll ich auch mit Forellen.. Naja ich find schwarzangeln in dieser Form nicht schlimm Schlimmer sind Schwarzangler die in Gruppen mit 20-30Mann auftauchen und ohne Papiere ganze Gewässer leer fischen. Oder auch welche die Papiere haben und in kleineren Gewässern Fische die grade das mindestmaß haben mitnehmen.


4. Januar 2004, 19:22 Uhr (CET)

Meinst du nicht, dass es einen Grund hat, das dort nicht geangelt werden darf? Schwarzangeln ist in jedem Fall eine Ungerechtigkeit gegenüber dem ehrlichen Mitglied der jährlich seine Beiträge zahlt. Das ist zumindest meine Meinung. Wenn man als Kind mal angelt ohne Schein, um zu sehen ob es einem überhaupt liegt oder aus Unwissen, ist das sicher nicht schlimm. Aber regelmäßiges schwarzangeln ist eine Frechheit. :angry:


4. Januar 2004, 20:06 Uhr (CET)

Ich angel regelmäßig seit ca. 2 Jahren!

Wenn nicht am Forellenteich dann an der Weser.

Ich mache erst im März meine Fischereiprüfung!

Daher angel ich Schwarz :(. An der Unterweser wurde ich einmal erwischt und ich meinte : ich

mache ein Praktischer Vorübung für meinen Angelschein!

Der Mann fing an zu lachen und gab mir noch sogar Tips wo die Fische stehen würden!

Ich habe nie einen Fisch mit genomen in der Schonzeit

und sonst war ich auch immer Fischgerecht!

Ich habe Schon Jungangler gesehen die ihre Fischerreiprüfung

erst seit ein paar Wochen hatten und mit lebenden Fischen geangelt haben und kleinere Fische wie Rotaugen und Brassen Lebend am Ufer liegengelassen haben!!! :angry: :angry: :angry:

Ich weiß selber das Schwarzangeln Schei* ist aber was soll ich machen? Soll ich 2 Jahre lang nicht angeln?

Lukas.G, :;):


4. Januar 2004, 20:17 Uhr (CET)

deswegen sollten ja kinder jeden alters in begleitung erwachsener das angeln praktisch ohne schein üben dürfen. ist jedenfalls meine meinung dazu. ich würde an deiner stelle auch schwarz angeln, wenn das alles so beknackt geregelt ist in deutschland. da war es zu meiner kindheit in dieser hinsicht doch wesentlich besser . gruß schottfisch


4. Januar 2004, 20:33 Uhr (CET)

@ Trout03: Erstmal schön das du so ehrlich bist. Also bei uns im Verein ist das folgendermaßen geregelt: Ab 12 Jahre kann man einen sogenannten "Jugendschein" bekommen. Der gilt für ein Jahr und kostet glaube ich 5 oder 10 Euro, also nicht teuer. Damit kann man dann genauso angeln wie jeder andere, nur muss man einen erwachsenen Angler in der nähe sein. Also muss man nicht unbedingt mit Vater oder so los, sondern kann auch fremde Angler fragen ob es ok ist wenn sie in der Nähe angeln. Gibt es sowas denn nicht auch in anderen Vereinen? Das würde mich mal jetzt interessieren.


4. Januar 2004, 21:32 Uhr (CET)

Ehm ja gibt es bei mir im Verein ist es genauso nur das es schon ab 10erlaubt ist.

Allerdings gehört so ein Beitrag nich zum Thema :)


4. Januar 2004, 22:12 Uhr (CET)

@ AVK Sebastian: In dem Teich angle ich nicht, weil wirklich fast nur Giebel drin sind. Außerdem fährt dort täglich die Polizei lang. Zwei Freunde von mir sind dort letztes Jahr zwei Mal vertrieben worden. Das Gewässer ist außerdem sauflach und schlammig. Ich hatt dort vor ein paar Wochen mal versucht zu blinkern. Selbst ein kleiner Spinner ließ sich bei schneller Führung nicht über dem Grund halten. Wir waren aber heute mal kurz AUF dem Teich, der ist jetzt zugefroren. Hatten am Pulverweidenwehr daneben auf Quappen, direkt von der Brücke geangelt, aber ohne Erfolg.


6. Januar 2004, 15:06 Uhr (CET)

@Heiner

Bin noch in keinem Verein werd mich aber mal Kundig machen!

Aber was ich weis (und das mache ich auch) wenn ein Angler in der nähe ist und man selbst keinen Angelschein hat darf man unter aufsicht von dem anderen angler mit angeln wenn er es erlaubt!

Lukas.G. :;):


6. Januar 2004, 15:51 Uhr (CET)

@Veit: Yupp! Giebeln hab ich dort auch in massen gezogen, ich hatte das eine mal dort auf stippe einen riesen Karpfen wo ich auf Rotaugen war die ich dort auch viel und ziemlich groß gefangen hab und das eine mal lag da ein toter Hecht von etwa 90cm anscheinend vertragen die das Wasser nicht.


6. Januar 2004, 16:58 Uhr (CET)

@Trout03: Deine letzte Aussage bezweifle ich stark!!!

Ich hab mit 12 Jahren 2/3 mal Schwarz geangelt, fand jedoch sofort Gefallen daran und holte mir einen Jugendfischereischein. Schließlich bin ich dann noch in einen Verein eingetreten. @Heiner: Bei euch wird das mit den Fischereischeinen über den Verein geregelt? Da hat bei uns jeder selbst dafür zu sorgen, dass der Schein gültig ist! Wir bekommen lediglich, wenn wir Beitrag bezahlt haben die Marke. um in den DAV-Gewässern angeln zu dürfen.

Heute gehe ich nur noch schwarzangeln, wenn ich halt ma irgendwo nen kleinen Teich oder so entdeckt habe, der mir gefällt... da halt ich dann schonmal meine Rute rein... Ansonsten habe ich ja für die umliegenden Gewässer ne Jahreskarte...