ANGELN.de / Angel-Wiki

Zielfisch Hasel

Häsling, Zinnfisch, Spitzalet

Du möchtest auf dieser Seite kommentieren oder dich mit anderen Usern austauschen?
Dann logge dich ein oder registriere dich.

Beschreibung

Körperbau

Der Hasel hat einen langgestreckten, fast drehrunden Körper mit einem kleinem Kopf und einer leicht unterständigen Mundspalte. Entlang der Seitenlinie hat er 47 bis 53 große Schuppen. Sein Rücken ist meistens etwas dunkler, während die Seiten silbern sind. Der Bauch ist weiß. Der Rand, der Afterflosse ist nach innen gewölbt – ein klares Unterscheidungsmerkmal Döbel.

Der Hasel erreicht Längen von bis zu 20 cm – in seltenen Fällen sogar 25 cm.

Nahrung 

Häslinge ernähern sich hauptsächlich von kleinen wirbellosen Wassertieren. Insekten nehmen sie auch häufig von der Oberfläche. Algen, und andere Unterwasserpflanzen „lutschen sie von den Steinen und der Uferbefestigung.

Fortpflanzung

Während der Laichzeit legen sich die Männchen ein Laichkleid zu – ähnlich wie bei den Rotaugen und anderen Weißfischen wird der Körper von hellen kleinen „Pickeln“ bedeckt. Die Weibchen legen ihre Eier an sandigen oder kiesigen Stellen mit viel Pflanzenbewuchs ab – dort bleiben die Eier an Unterwasserhindernissen haften. Erst im dritten Lebensjahr erreichen Häslinge ihre Geschlechtsreife Besonderheiten.

Vorkommen

Häslinge leben als lebt als Schwarmfische in fließenden Gewässern, wie Bächen und Flüssen, der Aschen- und Barbenregion. Gerne halten sie sich in der Uferregion auf nehmen zur Freude der Fliegenfischer auch gerne Nahrung, wie kleine Insekten, von der Oberfläche.

Anglerinfo

In vielen Regionen sind Häslinge ganzjährig geschohnt!

Latein:

Leuciscus leuciscus

Name:

Hasel

Ordnung:

Karpfenartige

Familie:

Karpfenfische

Gattung:

Cyprinus

Fischtyp:

Friedfische

Barteln:

0

Flossen:

7

Fett Flosse:

Nein

Zahnart:

Schlundzähne

Gräten:

Viele

Giftigkeit:

Nicht giftig

Schuppen:

Schuppen

Flossenart:

Weiche Flossen

Wasserart:

Süßwasser

Laichzeit:

April
Mai