ANGELN.de / Angel-Wiki

Talsperre Wallroda

  • Oh, interessant. Da will ich morgen mal hin, schön das ausgerechnet hier zu finden. Werde dann mal meine ersten Erfahrungen posten. (14.10.2012)

    Clinton4891 / 14.10.2012 - 20:58 Uhr
Du möchtest auf dieser Seite kommentieren oder dich mit anderen Usern austauschen?
Dann logge dich ein oder registriere dich.

Beschreibung

Die Talsperre Wallroda bei Kleinröhrsdorf liegt in der nähe von Radeberg (Sachsen). Die Talsperre ist 34 ha groß und im Schnitt 6 m tief. Die größte Tiefe liegt bei 9 m. Es gibt am Ufer einen ziemlich dichten Schilf und Buschgürtel, und unter Wasser findet man weite Gelegebetten. Hauptfische sind Barsche und Zander, die man in Gewichten bis zu 3 Pfund bzw. 16 Pfund fangen kann. Ideal sind Köderfische. Auch ein sehr guter Bestand an Karpfen ist vorhanden. Die Gründler werden bis zu 15 kg schwer und viel mit Boilies gefangen. Neben den Karpfen gibt es auch einen guten Schleienbestand. Nachts beißen gute Aale auf Tauwurm oder beim Zanderangeln. Ein wichtiger Raubfisch ist auch der Hecht, der bis zu 20 Pfund erreichen kann. Ganz vereinzelt kann man auch mal einen Waller fangen.

Info

Gute Angelstellen:

Nähe Badestelle an der Staumauer West und Scharkante etwa 20 m vom Ufer entfernt.

Verbotszonen beachten!

Angelscheine:

Camping- und Freizeitpark LuxOase

Arnsdorfer Str. 1

01900 Kleinröhrsdorf

Tel. 035952/52137

Internet: www.luxoase.de

Tageskarte 10,23 €, Wochenkarte 33,23 €.

Name:

Talsperre Wallroda

Gewässertyp:

Stausee

Oberfläche:

340.000 m²

Volumen:

1.000.000 m³

Tiefe:

9 m

Besonderheiten

Dieser See hat einen hervorragenden Karpfenbestand. Auch der Raubfischbestand zeichnet sich durch viele kapitale Hecht-, Zander- und vereinzelt auch Welsfänge aus. Der hintere Gewässerteil, in der nähe der Eisenbahnbrücke ist für das Angeln gesperrt. Bitte beachtet auch das beidseitige Sperrgebiet vor dem Bahndamm. Autos können kostenlos auf dem Parkplatz abgestellt werden. In regelmäßigen Abständen fährt die Polizei Streife und kontrolliert. Das Ausladen der Angelgeräte am Angelplatz ist über kleinen aber holprigen Feldweg möglich. Auf der Kleinröhrsdorfer-Seite des Sees befindet sich ein Campingplatz und eine Gaststätte. Das hat zur Folge, dass der See im Sommer viele Badegäste hat, die auch gerne um den See laufen. Im Sommer fängt man am besten Nachts, wenn auf dem Gelände Ruhe eingekehrt ist!

Angeln erlaubt:

Ja