ANGELN.de / Angel-Wiki

Talsperre Quitzdorf

Du möchtest auf dieser Seite kommentieren oder dich mit anderen Usern austauschen?
Dann logge dich ein oder registriere dich.

Beschreibung

Die Talsperre Quitz­dorf, ganz im Osten von Sachsen gelegen, ist 686 ha groß aber im Schnitt nur 2,50 m tief. Hauptfisch ist hier der Zander, der bis zu 10 Pfund schwer und mit Gummi- und Köderfischen gefangen wird. Da das Wasser sich im Sommer sehr gut erwärmen kann, fühlen sich in dem See wärmeliebende Fische wohl: Aale, dicke Karpfen, Welse oder Schleien seien nur als Beispiele genannt. Die besten Angelstrecken liegen etwa 15 m vor dem Ufer. Hier findet man so etwas wie eine Scharkante. Sehr gut kann man auch von der Halbinsel am Südufer angeln.

Info

Angelscheine bekommt man bei der „Kreba Fisch GmbH“

Hoyerswerdaer Str. 18

02906 Kreba-Neudorf

Tel.: 035893/6243

Tageskarte: 15 Euro

Wochenkarte: Ohne Nachtangel-Erlaubnis: 20 Euro; mit Nachtangel-Erlaubnis: 30 Euro

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr., 7 bis 16 Uhr

 

Name:

Talsperre Quitzdorf

Gewässertyp:

Stausee

Oberfläche:

6.860.000 m²

Volumen:

25.170.000 m³

Besonderheiten

Angeln erlaubt:

Ja