ANGELN.de / Angel-Wiki

Hauserbachsee

  • Aus der Website von Angel Schuh: Die Saison für Gastangler beginnt am 1. April eines jeden Jahres und endet in der Regel am vorletzten Sonntag im September. Gebühren: Tagesschein 15,00 Euro; Zwei-Tagesschein 25,00 Euro, Wochenschein 60,00 Euro. Erlaubt ist der Fischfang mit 2 Handangeln. Es dürfen maximal 5 Edelfische gefangen werden (Hinweise im Gastsschein beachten). Das Nachtangeln ist nicht erlaubt. Es ist ein ruhig gelegener See der an vielen Stellen gut zugänglich ist.

    angelarnie / 22.10.2012 - 08:29 Uhr
Du möchtest auf dieser Seite kommentieren oder dich mit anderen Usern austauschen?
Dann logge dich ein oder registriere dich.

Beschreibung

Zwischen Koblenz und Wiesbaden, direkt an den Ortschaften Miehlen und Nastätten liegt der 2,5 ha große See. Dieser kleine Stausee, der vom Hauserbach gespeist wird, machte durch seine großen Waller von sich reden. So maß der größte Wels dort enorme 2,07 m. Da Fische über 2 m wieder zurückgesetzt werden müssen, haben auch Gastangler die reelle Chance, einen dieser Riesen zu fangen.

In dem bis zu 8,5 m tiefen Stausee kommen aber auch Zander und Hechte vor. Mit Fischfetzen und Würmern kann man auch schöne Aale fangen, hauptsächlich vor dem Schongebiet. Eine große Weißfischpalette rundet das Angebot ab. Der Siasonbeginn  für Gastangler ist immer am 1. April eines jeden Jahres.

Er endet in der Regel am vorletzten Sonntag im September. Es ist ein sehr ruhiger und idyllischer See, der an vielen Stellen gut zugänglich ist.

Name:

Hauserbachsee

Gewässertyp:

Stausee

Oberfläche:

250.000 m²

Tiefe:

9 m

Besonderheiten

Gebühren: Tagesschein 15,00 Euro; Zwei-Tagesschein 25,00 Euro, Wochenschein 60,00 Euro. Der Fischfang mit 2 Handangeln ist erlaubt. Angler dürfen maximal 5 Edelfische fangen und mitnehmen – bitte beachten Sie die Hinweise auf dem Gastsschein.

Angelkarten Ausgabestelle:

Angel-Schuh

Hauptstr. 33

56357 Miehlen

Tel.: 06772/5499

Angeln erlaubt:

Ja