ANGELN.de / Angel-Wiki

Affolderner See

Du möchtest auf dieser Seite kommentieren oder dich mit anderen Usern austauschen?
Dann logge dich ein oder registriere dich.

Beschreibung

Der Affolderner See ist das Unterbecken des bekannten Edersees. Dieses, besonders von Forellenanglern geschätzte Gewässer, ist 3,5 km lang und bis zu 800 m breit. Im unteren Seeteil liegt ein langgezogener Zwischendamm, ein Naturschutzgebiet das nicht betreten werden darf. Gleiches gilt für den sich im Süden des Dammes anschließenden Seeteil. Ab der Hemfurther Straßenbrücke darf man den Schuppenträgern mit zwei Handangeln nachstellen. Zwischen der Brücke und der Staumauer des Edersees ist nur das Angeln mit der Fliegenrute erlaubt. Zu fangen sind Bach- und Regenbogenforellen, vereinzelt auch Äschen. Der jährliche Forellenbesatz liegt bei 2800 kg. Neben den Salmoniden kommen Hechte, Barsche und Zander vor, dazu Weißfische und Aale. Anfüttern ist verboten. Saison: 1. April bis zum 31. Januar, wobei Bootsangeln nur vom 1. April bis 15. Oktober gestattet ist. Für Salmoniden gibt es ein Fanglimit von 3 Fischen pro Tag. Geangelt werden darf von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang.

Info

Tag 6 €, 2 Tage 10 €, Woche 25 €

Ausgabestellen:

Angel Schmidt

Am Aquapark, 34549 Edersee – Hemfurth

Tel.: 05623/2032

 

Gemeindeverwaltung Edertal

Bahnhoftstr. 25

34549 Edertal – Giflitz

 

Boote können am See gemietet werden.

Name:

Affolderner See

Gewässertyp:

See

Oberfläche:

1.650.000 m²

Volumen:

7.600.000 m³

Besonderheiten

Anfüttern ist verboten

Angeln erlaubt:

Ja

Naturschutzgebiet:

Teilweise

Nachtangeln erlaubt:

Nein