ANGELN.de / Angel-Wiki

Angelparadies Alpetal

Du möchtest auf dieser Seite kommentieren oder dich mit anderen Usern austauschen?
Dann logge dich ein oder registriere dich.

Beschreibung

Wer es auf Großfische abgesehen hat, befindet sich an den Teichen des Anglerparadies Alpetal im Anglerhimmel.  Denn in den vier großen Teichen der Anlage warten dicke Forellen, Hechte, Zander und verschiedene Störarten darauf gelandet zu werden.

 

Das Angelparadies Alpetal liegt idyllisch in der Nähe von Wiehl im Bergischen Land. Von der Autobahnabfahrt Eckenhagen auf der A4 sind es nur 15 Minuten bis zu den Teichen. Geöffnet ist die Anlage ganzjährig.  Von Oktober bis Februar darf von 8 bis 17 Uhr geangelt werden, im März schon ab 7.30 Uhr. In den Sommermonaten (April bis  September) ist die Anlage von 6.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. 

Seit September 2009 wurden die vier Teiche des früheren Angelparks Koppelweide von René Voss übernommen, der sich mit Salmoniden bestens auskennt und selbst begeisterter Forellenangler ist. 

Renés Teiche unterteilen sich in den Lachsteich, den Salmonidenteich, den großen Teich mit Mischbesatz und den Raubfischteich.  Generell gilt an allen Teichen der Anlage: Fische über 10 Kilogramm dürfen nicht getötet werden. 

Lachsteich und Salmonidenteich, die auch als Teich 1 und Teich 2 bezeichnet werden, sind glasklar. Hier tummeln sich Regenbogenforellen bis 20 Pfund, Goldforellen, sowie Bach- und Seeforellen. Besonders erfolgreich ist das moderne italienische Tremarella-Angeln sowie das Fliegenfischen. Kleingruppen und Vereine können die Teiche auch für sich reservieren lassen. 

Der große Mischteich hat eine Fläche von 6600 Quadratmeter und ist bis 3,50 Meter tief. Er beherbergt Welse bis 200 Pfund, Beluga-Störe bis 100 Pfund, sowie weitere Störarten bis 50 Pfund. Regenbogenforellen, Goldforellen und Bachforellen sind ebenfalls vertreten. 

Der vierte Teich ist der Raubfischteich. Er hat eine Maximaltiefe von 2,50 Meter. Besetzt ist er mit Welsen, Hechten, Zandern und Stören. Die Störe haben im Raubfischteich Gewichte bis 30 Pfund. 

 

Von Mai bis Oktober ist am Mischteich Nachtangeln möglich und zwar jeden Samstag von 18 Uhr bis Sonntags um 6 Uhr. 

 

Kontakt: Angelparadies Alpetal, René Voss,

Koppelweide 1a, 51674 Wiehl, Tel. 0174-4790484, Internet www.angelparadies-alpetal.de

Angelkarten: Lachsteich 25 Euro,  Salmonidenteich 20, Mischteich 20 Euro, Raubfischteich 26 Euro Vergünstigungen für Kinder bis 14 Jahre.

Fotos: AP Alpetal

Name:

Angelparadies Alpetal

Gewässertyp:

Angelsee

Weitere Namen:

Angelsee Alpetal, Forellensee Alpetal

Besonderheiten

Kleine Snacks,  heiße und kalte Getränke aber auch Angelgerät wie Bombarden, Posen und Glasrasseln kann man am Kiosk kaufen. Ebenso Angelköder. Für einen kleinen Schwatz unter Angelfreunden ist Betreiber René Voss immer gern bereit. Mittwochs ist Ruhetag im Anglerparadies Alpetal. Daran sollte man denken, damit man nicht vor verschlossenen Toren steht. 

Angeln erlaubt:

Ja

Bootsangeln erlaubt:

Nein

Elektromotoren erlaubt:

Nein

Benzinmotoren erlaubt:

Nein

Besatz:

Ja