ANGELN.de / Angel-Wiki

Hagener Meer

  • hackstaedter

    Tageskarten wieder erhältlich für 8 Eur Gaststätte zur Rose Heresbachstr.30 464569 Rees Mehr täglich ab 12 Uhr, und Aldenhoff Angelsport Rudolph Dieselstr.8 45459

    hackstaedter / 22.02.2013 - 13:30 Uhr
  • Sean-Paul Perez

    Danke für die Info! :-)

    Sean-Paul Perez / 28.08.2012 - 09:49 Uhr
Du möchtest auf dieser Seite kommentieren oder dich mit anderen Usern austauschen?
Dann logge dich ein oder registriere dich.

Beschreibung

Etwa auf zwei Dritteln der Strecke zwischen Wesel und Rees am Niederrhein liegt direkt an der B 8 ein 4 km langer und bis 100 m breiter See, genannt: das Hagener Meer.

Natürlich ist der See kein Meer, ja nicht mal ein richtiger See. Es ist ein Altarm des Rheins, ein Überbleibsel aus der Zeit, als der Rhein noch unreguliert durch die Landschaft mäanderte. Wie weit sich der Rhein damals ausdehnte, mag man daran erkennen, dass dieser Altarm heute gut 5 km vom eigentlichen Rheinstrom entfernt liegt! Seit vielen Jahrzehnten genießt das Hagener Meer einen hervorragenden Ruf als Angelgewässer. Das liegt nicht nur an dem guten Fischbestand, sondern auch an dem weitgehend unkritischen Charakter des Gewässers. Es ist im Schnitt nur um die 2 m tief und verlangt nicht nach irgendwelchen ungewöhnlichen Angelmethoden oder -montagen.

Reichlich Raubfisch

In jeder Saison werden Hechte jenseits der 10-kg-Marke gefangen. Wegen der geringen Tiefe wird hier auf sie mit Schwimmwobblern und leichten Spinnern geangelt. Bei kräftigem Wind – der kann hier leicht mal übers Wasser pusten, weil die Landschaft so eben ist – kann auch ein Versuch mit einem Stellfisch an der Segelpose nicht schaden. Das klappt zwar am besten vom Westufer des sichelförmigen Altarms, doch das ist gar nicht leicht zu erreichen, fehlt es doch auf dieser Seite an Wegen. Große Schilf- und Gelegegürtel machen es ebenfalls nicht leicht, ans Wasser zu kommen, und Bootsangeln ist leider verboten.

Auch der Zanderbestand ist sehr gut. Am besten laufen gelbe Gummifische oder Twister an der Spinnrute.

Seit einigen Jahren besetzt der Mehrhooger Angelverein den Altrhein auch mit Welsen, die inzwischen zu respektablen Brocken abgewachsen sind. Mit Köderfischen oder am Grund angebotenen Fetzen wurden schon Fische von mehr als 25 kg gefangen.

Vorzügliches Karpfenrevier

Der Mehrhooger Altrheinarm ist nicht nur ein guter Fischgrund für Raubfischangler. Besonders Karpfenfreaks wissen das Gewässer zu schätzen. Boilies sind hier unschlagbar. Lange Anfütterkampagnen sind nicht nötig. Wer gezielt auf Karpfen angelt, darf sich auf kapitale Beute freuen. Selten wiegen die Fische weniger als 7,5 kg. Die besten Angelzeiten sind der frühe Morgen und der späte Abend. Auch für Tagesscheininhaber kann ein abendlicher Karpfenansitz durchaus lohnend sein, denn sie müssen ihre Angeln erst um Mitternacht einpacken.

 

Name:

Hagener Meer

Gewässertyp:

Altwasser

Besonderheiten

Tageskarte 6 €, Wochenkarte 25 €, Monatsschein 40 €.

Gaststätte Hornecker

Rheinstr. 1

46499 Hamminkeln-Mehrhoog

Tel. 02857/2229

Bedingungen: Es darf mit zwei Angelruten gefischt werden. Die Tageskarte gilt bis Mitternacht.

Pro Tag sollten nicht mehr als drei Edelfische (Hecht, Zander, Karpfen oder Schleien) entnommen werden.

Am Gewässer gibt es zwei Campingplätze:

Campingplatz Hagener Meer

Heiligenbergweg 9

46499 Hamminkeln-Mehrhoog

Tel.: 02857/2236

Campingplatz Neuhaus

Weseler Strasse 348

46459 Rees-Haldern

Tel.: 02857/500

 

Angeln erlaubt:

Ja

Bootsangeln erlaubt:

Nein

Elektromotoren erlaubt:

Nein

Benzinmotoren erlaubt:

Nein

Sonarangeln erlaubt:

Nein

Naturschutzgebiet:

Teilweise

Nachtangeln erlaubt:

Teilweise

Besatz:

Ja